CHPL

Voraussetzung für die Erteilung eines Berufspilotenscheines ist:

  • PPL(H) gemäß ICAO Anhang 1

  • Funksprechzeugnis (AFZ oder EFZ)

  • Mindestalter 18 Jahre

  • Hubschrauberflüge von insgesamt mind. 185 Flugstunden (Fh). In dieser Zeit müssen enthalten sein: mind. 50 Fh auf HS als verantwortlicher Pilot, sowie Überlandflüge von mind. 10 Fh als verantwortlicher Pilot, 5 Fh NVFR und 30 Fh mit einem Fluglehrer.

 

Theoriefächer für Berufs-Hubschrauberpilotenschein:

Die selben Fächer wie bereits bei der Privat Hubschrauberpiloten Ausbildung werden noch detailierter und tiefgreifender vorgetragen und den Anforderungen eines „Profis“ angepaßt.

 

Die praktische Ausbildung zum Erwerb einer CPL-H Lizenz umfasst:

Wieder werden die schon aus der Privat-Hubschrauberpilotenausbildung bekannten Flugarten

herangezogen aber dabei wird auf höchste Exaktheit und Effizienz hintrainiert. Die „Ungenauigkeitslimits“ werden dabei natürlich wesentlich enger gesetzt. Notverfahren werden aus allen Fluglagen und Situationen durchgeführt.

 

Zusätzliche Ausbildungsinhalte der Praxis:

  • Verfahren zu Außenlandungen

  • Gefahren beim Fliegen im Gebirge

  • Grenzüberschreitende Flüge

  • Arbeitsflüge

  • NVFR Nachtsichtflugtraining